+43 (0) 2622 22 266 - 0
+43 (0) 2622 22 266 - 50
[protected email address]

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihre Oberfläche

 

Strukturchrom

 

Vorteile:

  • Extreme Härte
  • Variables Benetzungsverhalten (z.B. Schmutzabweisung)
  • Einstellbares tribologisches Verhalten
  • Single-step-process wodurch die Nachbehandlung entfällt

 

Anwendungsbeispiele :

  • Walzen für Druckmaschinen für höchste Druckqualität
  • Dressieren von Metallblechen (Prägeverfahren)

 

Strukturchrom

Beispiele für eine Oberfläche mit Strukturchrom 

 

 

Metallisierung von Kunst- und Verbundwerkstoffen

 

Kohlefaserverstärkte Kunststoffe finden in vielen Bereichen des Leichtbaus eine immer größere Verbreitung. Der wichtigste Vorteil dieser Werkstoffe ist das besonders günstige Verhältnis zwischen Festigkeit und Gewicht. Dem gegenüber stehen aber auch einige Nachteile, die den zunehmenden Ersatz von Metallen durch solche Verbundwerkstoffe  einschränken. Für bestimmte Anwendungen muss beispielsweise die Erosionsstabilität des Materials verbessert werden. Auch können neue Herausforderungen in der Mischbauweise, die  durch den Kontakt unterschiedlicher Materialien entstehen, die Anwendung einschränken. Durch galvanische Beschichtung können nun diese hervorragenden Eigenschaften des CFK-Grundmaterials bezüglich Festigkeit zu Dichte-Verhältnisses mit den Eigenschaften eines Schichtmetalls, wie z.B. Oberflächenhärte, Verschleiß-, Korrosionsbeständigkeit, thermische & elektrische Leitfähigkeit etc. in vorteilhafter Weise kombiniert werden.

 

Vorteile:

  • Erhöhte Erosionsstabilität durch eine elektrochemische Beschichtung des Kunst-oder Verbundstoffes unter Beibehaltung des extrem hohen Festigkeit/Dichteverhältnis des Werkstoffes
  • Geeignet auch für extreme Temperaturwechselbeanspruchungen (z.B.: in Satelliten) 
  • Abschirmung gegen elektromagnetische Feldeinflüsse wie Störfelder, elektromagnetischen Shock oder Blitzschlag
  • Zusätzliche Gewichtsreduktion durch eine 1-polige Verkabelung da der Werkstoff als Masseanschluss dient
  • Bedingt durch den Potentialausgleich kommt es zur Vermeidung von Kontaktkorrosion

 

Anwendungsbeispiele:

  • Beschichtung von CFK (Kohlenstofffaser-Kunststoff) schützt moderne Flugzeugbauteile vor Schäden bedingt durch Regen- und Sanderosion
  • Metallisierung von Satellitenbauteilen aus Verbundwerkstoffen mit Kupfer zur Gewichts Reduktion
  • Metallisierung von Verbundwerkstoffen für die Fahrzeugindustrie

 

Unsere Entwicklungsdienstleistungen für Sie stützen sich auf die aktuellsten Forschungsergebnisse.

 

Referenzkunden: EADS, Satellitenhersteller Astrium, Atotech, Airbus

 

 

Carbon Kunststoff Probe

3REM Aufnahme einer Carbon-Faserverstärkten Kunststoffprobe für den Flugzeugbau

 

Kupferbeschichtete Probe

kupferbeschichtete Probe eines CFKs für den Satellitenbau, die Chromat-frei vorbehandelt wurde

 

Querschnitt Kupferbeschichtete CFK Probe

Querschnitt durch eine kupferbeschichtete CFK-Probe. Deutlich sichtbar ist der abgeschiedene Metallfilm.

 

 

 

 

Plasma Elektrolytische Oxidation von Leichtmetallen (PEO)

Durch die Anwendung der Plasma-Elektrolytischen Oxidation (PEO) können aus den Oberflächen von Leichtmetallen (Al, Mg, Ti) und deren Legierungen spezielle oxydkeramische Schichten erzeugt werden. Die entstehende Decksicht zeichnet sich u.a. durch ihre besondere Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit aus. Die Herstellung erfolgt umweltfreundlich in wasserbasierten Elektrolyten. Im Vergleich zu konventionellen Verfahren werden Sie kürzeren Prozesszeiten und verbesserte Schichteigenschaften bei Ihren Produkten realisieren.

 

PEO-Anodisieren ist im Gegensatz zur klassischen Anodisierung („Eloxal“) eine Festkörper-Gas-Reaktion  in einem Elektrolyten unter Plasmabedingungen. Es bildet sich eine außerordentlich dichte und stabile Oxidschicht auf der Oberfläche, die nach Ihren Bedürfnissen optimiert werden kann.

 

Diese Oxidkeramikschichten bestehen aus extrem harten Hochtemperaturmodifikationen von  z.B. Al 2 O 3 und Spinellen. Die Spinelle weisen meist eine typische Farbe auf, wodurch Ihr Produkt ein Alleinstellungsmerkmal (USP) am Markt bekommt.

 

Vorteile:

  • Kratzfest durch Vickers-Härten bis zu 1170 HV
  • Höchste Wärmeleitfähigkeit (vgl. mit Saphir und Diamant) bei der Verwendung als Wärmetauscher
  • Dekorative Farben mittels Pigmenteinlagerungen oder durch Interferenzfarben möglich (ähnlich Eloxal- beziehungsweise, Titanmalerei)
  • Biokompatibilität – verbesserte Verträglichkeit von Implantaten
  • Wasserabweisend
  • Hohe Korrosions- und Witterungsbeständigkeit
  • Lebensmittelechtheit
  • Variable Schichtdicken (700 nm – 90 µm)
  • Gewichtsreduktion
  • Geringere Produktionskosten
  • Verlängerte Lebensdauer

 

Anwendungsbeispiele:

  • Medizintechnik, zB: Dentalstifte oder Implantatplatten oder Schrauben
  • Optik, zB:  Brillenfassungen, Laserfallen
  • Industrielle Gebrauchsgüter, zB: Fensterrahmen, Zäune, Beläge
  • Aluminiumkomponenten mit einstellbarer farbiger, kratzfester PEO Beschichtung
  • Wärmetauscher

 

Brillenfassung

Farbanodisierte Brillenfassungen aus einer Titanlegierung 

 

 

 

Gehen Sie mit CEST innovative Wege bei der Implementierung der PEO Technologie