+43 (0) 2622 22 266 - 0
+43 (0) 2622 22 266 - 50
[protected email address]

SENSORENTWICKLUNG

 

Die On-line Erfassung verschiedener pharmazeutisch und umwelttechnisch relevanter Stoffe nimmt einen immer wichtigeren Stellenwert in der Überwachung unterschiedlichster Prozesse ein.

CEST entwickelt für Sie elektrochemische und bioelektrochemische Sensoren speziell für Ihr Anwendungsfeld.

 

Egal ob Sie einen Schadstoff in der Luft, oder die Konzentration eines Wirkstoffes im Blut/Urin eines Patienten bestimmen wollen - wir entwickeln für Sie den passenden Sensor!

 

Dabei kommen je nach Fragestellung und nachweisbarem Konzentrationsbereich bzw. gegebener Nachweisgrenze,  zyklovoltammetrisch , potentiometrische  und amperometrische Methoden, sowie spezielle Feldeffekttransistoren zum Einsatz.

 

Unsere Sensoren zeichnen sich durch einen weiten linearen Bereich und hohe Robustheit gegen Fremdeinflüsse aus.

 

Vorteile:

  • On-line Datenerfassung möglich
  • Kompaktes Design
  • Selektiv und spezifisch auf Ihre Zielsubstanz
  • Schnelle Analysenzeiten
  • Wartungsarm

 

 

Anwendungsbeispiele:

  • Antibiotika im Urin
  • Zytostatika im Blut
  • Toxine in Nahrungsmitteln
  • Sicherheitssensoren für gasförmige Stoffe
  • Schadstoffe im Abwasser

 

Sensorenentwicklung

Schematische Darstellung eines bioelektrischen Feldeffekttransistors - basierend auf Antigen-Antikörper-Wechselwirkung. Hochspezifischer Sensor, geeignet für die Detektion von Wirkstoffen, Geschmacks- und Schadstoffen sowie Viren und Bakterien